Pressearchiv


Auszeichnung der Hobbygärtner durch Gartenbaukreisverband

Stockheim – Am Sonntag, 17. September, lädt der 5400 Mitglieder starke Kreisverband für Gartenbau und Landespflege Kronach zur Herbstversammlung nach Stockheim in das Pfarrheim neben dem Gotteshaus St.Wolfgang ein. Unter der Leitung von Kreisvorsitzendem Fritz Pohl beginnt die Veranstaltung um 15.30 Uhr. Der Obst- und Gartenbauverein Stockheim-Wolfersdorf mit Vorsitzendem Gerhard Ramming ist heuer Ausrichter des Treffens. Die ehemalige Bergwerksgemeinde profitierte in den letzten Jahren ganz erheblich von den Aktivitäten des örtlichen Obst- und Gartenbauvereins, der sich um die Ortsverschönerung verdient gemacht hat. Ein Schmuckstück ist der 3000 Quadratmeter große Bergwerksgarten mit Gartlerheim. Verschönerungen erfolgten im Bahnhofsbereich sowie am Rathaus. Höhepunkt der Veranstaltung am Sonntag ist die Auszeichnung der 40 Kreissieger aus 21 Ortsvereinen – aufgeteilt in drei Gruppen – die Kreisvorsitzender Fritz Pohl vornehmen wird. Im Mittelpunkt der Bewertung stand auch in diesem Jahr die „Ökologie im Garten“. Die Bewertung nahmen Horst Heinlein (Mitwitz), Herbert Reuther (Wallenfels), zweiter Kreisvorsitzender Edgar Bärenz (Wallenfels) sowie Josef Beitzinger aus Rothenkirchen vor. Auch heuer, so die Bewerter, dominierten Vielfalt und Engagement. Außerdem wird bei der Herbstversammlung der Ehrenpreis des Landrates Klaus Löffler in Form einer Baumspende an einen Gartenbauverein vergeben, der sich besonders ausgezeichnet hat. Mit einer Powerpoint-Präsentation informiert außerdem Kreisschriftführerin Jutta Dietzel aus Neuses über die Aktivitäten des Kreisverbandes. Das Schlusswort spricht stellvertretender Kreisvorsitzender Edgar Bärenz aus Wallenfels.

Am 8. Oktober findet dann der mittlerweile 11. Kronacher Apfelmarkt vor und im Kreislehrgarten auf dem Landesgartenschaugelände in Kronach von 11 bis 17 Uhr statt. Der Apfelmarkt bietet den Mitgliedern die Möglichkeit, Äpfel oder anderes Obst den Besuchern zum Kauf oder zum Verschenken anzubieten. gf

 

Am Sonntag zeichnet der Gartenbaukreis-verband Kronach in Stockheim vierzig Hobbygärtnerinnen und Hobbygärtner aus 21 Vereinen aus. Begeistert zeigten sich die vier Bewerter von der gärtnerischen Vielfalt im Frankenwald.

Im  Vordergrund der rote Sonnenhut, der immer mehr Freunde bei den heimischen Gartenbesitzern gewinnt.

 

 

 

Foto: Gerd Fleischmann


Obstbaumschnittkurs

Der Kreisverband für Gartenbau und Landespflege Kronach führte am Samstag, 18. März, um 9.30 Uhr im Gasthof Häublein in Schmölz einen Gartenpflegerkurs durch. Auf dem Programm stand ... 

weiterlesen


Außerordentliches Engagement

Blumen brauchen Hege und Pflege. Dafür sorgt das ganze Jahr über in vorbildlicher Weise die 60-jährige Gundi Eidloth aus Stockheim ...  

weiterlesen


Stockheim: Aktivposten im Kreisverband

Der 226 Mitglieder starke Obst- und Gartenbauverein Stockheim-Wolfersdorf blickte bei der gut besuchten Hauptversammlung im katholischen Pfarrheim auf ein arbeitsreiches Jahr zurück, das geprägt war von einer erfolgreichen Basisarbeit. Der langjährige Vorsitzende Gerhard Ramming will auch in diesem Jahr ... 

weiterlesen


Neuses freut sich über eine bunte Osterkrone

Mit einem kleinen Fest wurde das Aufstellen der Osterkrone in Neuses auf dem Quellstein mit der Jugendgruppe „Neusiche Gat´n Ratt´n gefeiert. Hintere Reihe, von links: Jugendleiterin Claudia Bobreck, zweiter Vorsitzender Uwe Bobreck, 2. Bürgermeisterin Angela Hofmann, Parrer i. R. Baptist Schaffer, Stadtrat Winfried Lebok und Vorsitzende Jutta Dietzel.   

Foto: Gerd Fleischmann

Neuses – Auch heuer können sich die Neuseser über eine attraktive, mächtige Osterkrone freuen, die der über 230 Mitglieder starke Obst- und Gartenbauverein Neuses mit viel Liebe aufgestellt hat. Seit 2002 dient der „Quellstein“, den der Akademische Bildhauer Thomas Gröhling aus Bamberg in der Ortsmitte am durchfließenden Gewässer geschaffen hat, als Brunnen. Dafür haben die Hobbygärtner unter der Leitung von Vorsitzender Jutta Dietzel an drei Tagen viel Freizeit in das Vorhaben investiert. Und der ehrenamtliche Einsatz hat sich – die Ortsbewohner waren stark vertreten - bei schönstem Frühlingswetter wieder einmal gelohnt. Zunächst transportierten sechs kräftige Männer die prächtige Osterkrone per Muskelkraft zum Aufstellungsort. Für die örtlichen Idealisten gab es nach der Begrüßung von Jutta Dietzel von Kronachs 2. Bürgermeisterin Angela Hofmann und Stadtrat Winfried Lebok viel Lob und Anerkennung für die vorösterlichen Aktivitäten. „Damit leisten die Hobbygärtner einen wichtigen Beitrag für die Neuseser.“ Schließlich bereichert in den nächsten Tagen die bunte Osterkrone als echter Hingucker den Dorfkern. Den kirchlichen Segen erflehte Pfarrer i. R. Baptist Schaffer. Er verlas zwei Ausschnitte aus den Evangelien, die mit Wasser in Verbindung stehen. „Ohne Wasser gibt es kein Leben, Jesus ist der Quell jeden Lebens.“ Ein alter fränkischer Brauch sei es, zu Ostern die öffentlichen Brunnen zu schmücken und so die segensreiche Bedeutung des Wassers für das Leben der Menschen und als Zeichen des Heils zu würdigen, so der Geistliche.  Am Osterkronenfest beteiligten sich unter der Regie von Jugendleiterin Claudia Bobreck auch die Jugendgruppe „Neusiche Gat´n Ratt´n“ mit Gedichten und einem Tanz.  -gf-



Haben sich für 2017 wieder allerhand vorgenommen (von links): Kreisvorstandsmitglied Horst Heinlein, Kreisvorsitzender Fritz Pohl, sowie stellvertretender Kreisvorsitzender Egar Bärenz. Foto: Gerd Fleischmann
Haben sich für 2017 wieder allerhand vorgenommen (von links): Kreisvorstandsmitglied Horst Heinlein, Kreisvorsitzender Fritz Pohl, sowie stellvertretender Kreisvorsitzender Egar Bärenz. Foto: Gerd Fleischmann

Gartenbaukreisverband Kronach startet mit einem Vorständetreffen

KRONACH Unter der Leitung von Kreisvorsitzendem Fritz Pohl (Theisenort) legte die Kreisvorstandschaft des 5400 Mitglieder starken Gartenbaukreisverbandes Kronach die Termine für die nächsten Monate fest.

 

Das Gartenjahr 2017 startet am Freitag, 17. Februar, um 18 Uhr im Gasthaus Fillweber in Neukenroth mit einem Vorständetreffen. Bei dieser Zusammenkunft geht es nicht nur um Erfahrungsaustausch, sondern auch um organisatorische Weichenstellungen bezüglich der Vereinsarbeit. Die Wiedereinrichtung einer Kreisfachberatung ab 1. Januar in Räumen der Ökologischen Bildungsstätte im Mitwitzer Unteren Schloss ist das Hauptthema dieser Veranstaltung.

 

Am Samstag, 18. März, findet ab 9 Uhr im Gasthaus Häublein in Schmölz der Gartenpflegerkurs für die Ortsvereine seine Fortsetzung. Teil 2 des Kurses erfolgt am Samstag, 27. Mai, mit einer Exkursion in die Staudengärtnerei "Augustin" in Effeltrich. Anmeldungen dazu erhalten die Vereine termingerecht.

 

Der Gartenbaukreisverband führt seine Jahreshauptversammlung am Freitag, 7. April, durch. Der Veranstaltungsort muss noch festgelegt werden.

 

Die Kreisvorstandsmitglieder waren sich einig, auch in diesem Jahr den beliebten Kreiswettbewerb "Ökologie im Garten" durchzuführen. Die Begehung durch die Kreiskommission erfolgt am 20. und 21. Juni. Allerdings ist bereits am 13. Juni für die 44 Ortsvereine Meldeschluss für den Wettbewerb. Der "Tag der offenen Gartentür" wurde auf Sonntag, 25. Juni, terminiert.

 

Diese Veranstaltung erfreue sich, so Fritz Pohl, immer größerer Beliebtheit. Die Herbstversammlung mit Auszeichnung der Kreissieger aus den drei Gruppen ist am Sonntag, 24. September, eingeplant.

 

Am Sonntag, 8. Oktober, treffen sich die Gartenfreunde im Bereich des Kreislehrgartens in Kronach (ehemaliges Landesgartenschaugelände) zum elften Kronacher Apfelmarkt, und zwar von 11 bis 17 Uhr. Die Kreislehrfahrt ist vom 31. August bis 3. September vorgesehen. Das Reiseziel muss noch festgelegt werden.

 

Die nächste Bayerische Landesgartenschau 2017 richtet Pfaffenhofen vom 24. Mai bis 20. August aus, informierte Kreisvorsitzender Pohl. (gf)